Zum Inhalt springen

Das Bermuda-Dreieck des Erfolgs

Angeblich verschwinden ganze Schiffe mit Besatzung und Ladung. Einige tauchen als Wrack wieder auf, andere überhaupt nicht mehr.

Wer Erfolg will, begibt sich ebenfalls in das

Wechselspiel der Kräfte des Marktes

und manche riskieren dabei ebenfalls Schiff und Ladung. Zumindest für die Besatzung, den human-factor Ihres persönlichen Erfolgs, lassen sich jedoch Strategien erarbeiten.

Klar, gibt es Denkmodelle wie Sand am Meer. Das Bermudadreick des Erfolgs wird Ihnen aber im Gedächtnis haften, weil es klar und verständlich ist.

(c) Peter Ewers

Ganz oben im Dreieck steht die persönliche Identität. Unten steht auf der einen Seite Einfluß und Macht, auf der anderen Seite Zugehörigkeit und Verbundenheit.

Um das Leben ganz in Ihrem Sinne zu gestalten bzw. Ihre persönlichen Ziele zu verwirklichen, benötigen Sie von allen drei Punkten zu jeder Zeit ganz bestimmte Anteile.

Machen Sie die Probe:

Kann es Erfolg ohne persönliche Identität geben?

Vielleicht kurzfristig – spätestens wenn Sie einen solchen Menschen näher kennenlernen, spüren Sie seine mangelnde Integrität und er wird als hohl und oberflächlich entlarvt.

Und Erfolg ohne Einfluß und Macht?

Kaum vorstellbar. Positiv gelesen meint Macht zunächst die Fähigkeit etwas zu machen und jeder Mensch verlangt danach, seine Umgebung zu gestalten und zu beeinflussen. Ob es die Farbe Ihres Schlafzimmers ist oder die Restrukturierung des Unternehmens, immer ist es Einfluß und Macht, die mit einer persönlichen Handschrift die Umgebung gestaltet.

Fehlt dem Menschen die Möglichkeit Einfluß zu nehmen, sabotiert er sich selbst oder das Projekt, er verliert sein Ziel aus den Augen und manche versenken sich sogar.

Ebenso wichtig ist die

Zugehörigkeit oder Verbundenheit mit Personen, Gruppen, Zielen und Überzeugungen.

Auch hier die Gegenprobe: Können Sie sich einen erfolgreichen Menschen vorstellen ohne Verbundenheit?

Erfolgreiche Manager zeichnen sich durch ein hohes Maß an Beziehungsintelligenz aus, die sie fortwährend optimieren und so zu einem wichtigen Motor des Erfolgs reifen lassen.

Stehen alle Punkte des Dreiecks gleichzeitig miteinander in Verbindung (Kreisverkehr!), wächst Ihnen Power zu. Aber:

Kein Erfolg ohne seine Voraussetzungen

die Sie im Coaching entdecken können:

  • die Klarheit Ihrer Werte und Strategien und Glaubensüberzeugungen,
  • Ihre Kooperations- und Kommunikationsfähigkeiten,
  • Ihre Dynamik, Vitalität und Hingabe

Und was, wenn Sie sich oft wie ausgebrannt fühlen?

Burn-out

ist ein Begriff für verschiedenste vegetative Störungen, die in der Schulmedizin als vegetative Dystonie oder auch als Erschöpfungssyndrom verstanden werden. Oft läßt sich keine Grenze ausmachen zwischen harmlosen Symptomen und ernsten Schwierigkeiten.

Wenn Sie jedoch Ein- oder Durchschlafstörungen haben, Herzrhythmusstörungen bemerken oder heftige Irritationen des Magens und des Darms, genau dann benötigen Sie ärztliche Begleitung.

In meinen Coachings nehme ich mit Klienten stets eine Analyse der täglichen Alltagsbelastung vor mit dem Ziel, den Ursachen auf die Spur zu kommen. Denn mancher hat sich zwar an Stress gewöhnt, aber diesen zu bewältigen vermag sehr viel leichter der, der nicht auf Beruhigungsmittel vertraut, weil er weiß, was ihm Stress bereitet.

Dazu gehört auch Nein sagen zu können

zu allen Störquellen und Einflüssen. Unsere psychosoziale Gesundheit ist ein hohes Gut, in dem das “just in time” des Alltags oft längst nicht mehr effektiv ist.

Tatsächlich kommt das freundlich bestimmte “Nein” vielen meiner Klienten nur schwer über die Lippen.

Oft braucht es mehr Zeit und Raum für die Erfahrung “doch, das geht! Aber ich hatte ganz schöne Angst davor, daß ich meine Kollegen enttäusche. Und bei meinem Mann hatte ich einfach die Sorge, daß ich seine Zuneigung und Anerkennung verliere.” (Klientin, 42 Jahre, Prokuristin mit 60h-Woche).

Neben den eigenen Widerständen ist es oft die berufliche oder familiäre Umgebung, die sich mit aller Macht dem eigenen Nein entgegenwirft. Aber Sie werden auf Dauer belohnt mit mehr Vertrauen und es gehört zu den beglückenden Erfahrungen des Nein-Sagen-Könnens, wenn wir als ehrliches und sicheres Gegenüber wahrgenommen werden.

Termin vereinbaren