Supervision

Das Alltagsgeschäft zerrt. Viele sind geschlaucht.

Ob Sie nun in einer Praxis, Pflegestation oder einer anderen “sozialen Betriebseinheit” wirken, oft gilt:

Wer nicht über den Tellerrand der bloßen Erledigung seiner Tätigkeiten hinausschaut, verliert irgendwann den Kontakt. Zuerst zu anderen, irgendwann zu sich selbst.

Supervision schafft Raum für den Blick aus einer anderen Perspektive auf das Geschehen und das jenseits des Stationsalltags.

Also Kaffestündchen mit Kolleginnen und Kollegen? Oder Dienstbesprechung ohne Vorgesetzen?

Wie oft haben Sie vielleicht erlebt, dass Ihrer eigenen Aufbruchstimmung am Arbeitsplatz nur Ernüchterung gefolgt sind. Da hat man das Gefühl (z.B. nach einem Urlaub oder nach dem “Frei”) endlich mit neuer Kraft starten zu können und schon sind sie wieder da, die Widrigkeiten, die Routinen, die Arbeitsüberlastungen, die Gewohnheiten.
Kreatives Potential liegt in jedem Team da verborgen, wo ungewohntes Denken mündet in vielleicht ungewohntes Verhalten oder besser Mitwirken aller.

Wie kann aus einer Vision Wirklichkeit werden? Nur durch das Tun.

Supervision hilft bei der Umsetzung, klärt Bedingungen, läßt zur Sprache kommen, was nicht angesprochen wurde / werden konnte  und ebnet den Weg für einen anderen Kontakt, zu mir selbst, dem Team und darüber hinaus. So können kraftvolle Impulse ausgehen zur Veränderung, von Innen her.

Nutzen Sie externe Kompetenz!

Für weitere Informationen rufen Sie mich einfach an unter 0 176 – 636 582 75.
(Sofortiger Rückruf, falls ich gerade in einer Besprechung stecke).

Hier das Kurzprofil herunterladen!