Zum Inhalt springen

Leitungssupervision – Für mich?

Es gibt Zeitgenossen unter den Führungskräften, die erst dann aus ihrem “Führungsalltag” aufwachen, wenn etwas nicht mehr ganz so läuft wie gewohnt: Die 60-Stundenwoche, am Anfang als Ausweis der Zugehörigkeit zur Leistungselite zähneknirschend akzeptiert, macht auch den Fittesten matt, es gibt jemand im engeren Führungskreis, der noch längst nicht so lange Zeit im Unternehmen ist wie Sie und gerade der oder die ist jetzt auf der Überholspur oder jemand sägt massiv an Ihrem Stuhl – all das sind Erfahrungen, mit denen Sie leicht umgehen können (oder doch nicht?) – aber eigentlich gar nicht müssen.

Kommen nur die Harten durch?

Wer sagt denn, dass nur die Harten durchkommen? Woher wollen Sie wissen, über welche Unterstützung der supernette Kollege im “Steuerkreis” verfügt, ja genau der, der Sie immer nett grüßt und zunickt, von dem Sie aber ganz genau wissen, mit welch harten Bandagen hinter Ihrem Rücken gekämpft wird. Das große Hauen und Stechen um Vorteile, um Zuteilungen des neuen Projekts, um Personal, um Budgets, um die Begleitung des Vorstands zur Tagung etc.

Sie haben ein Gespür dafür!


Wohlgemerkt, hier geht es oft nicht um verdeckte Konflikte, die würden Sie mit Ihrer Erfahrung sofort lösen können, es geht mehr um die kleinen alltäglichen Machtspielchen, durch die sich jemand beim Chef beliebt macht, der längst nicht die Zeit hat hinter die Kulissen zu schauen und vielleicht entdecken würde, wie hart Sie täglich arbeiten und mit welcher Genauigkeit Sie dabei Ihre Mannschaft auf Kurs halten.

Also weiter so?

Leitungssupervision fragt genau nach den Bedingungen für Ihre Funktion der Leitung (in der Regel von Mitarbeitern). Dabei zählt,

  • das Altbekannte zu hinterfragen, um neue Interpretations- und Handlungsrahmen zu ermöglichen!
  • Menschen wollen Erfahrungen machen!
  • Menschen wollen sich identifizieren.

Wann Leitungssupervision für Sie in Frage kommt

Leitungssupervision kommt für Sie dann in Frage, wenn Sie über den Tellerand hinaus sehen (müssen) oder aus der alltäglichen Routine ausbrechen wollen:

  • Wo sind Ihre strategischen Aufgabenfelder?
  • Was sind Ihre nächsten Projekte mit Reichweite?

Ihr persönlicher Vorteil einer Leitungssupervision liegt in meiner langjährigen Erfahrung und der Kenntnis von hunderten von Biographien von Führungskräften aus vielen Branchen und Unternehmensgrößen.

Nutzen Sie meine jahrzehntelange Erfahrung mit Führungskräften!

Die direkten Zusammenhänge sind für alle Beteiligten oft verblüffend und außerordentlich bereichernd:

Gern erinnere ich mich noch an die Leitungssupervision des technischen Leiters einer Gefahrgutspedition mit Zwischenlagerungen. Da gab es große Augen, als ich von gefundenen Sicherheitsroutinen (aus der Supervision des Chefs der Werksfeuerwehr eines Kraftwerks) erzählen konnte! Felderfahrungen gab es keine (Gefahrguttransit ist hochkomplex), die wäre sogar hinderlich gewesen, denn gerade durch den Blick “von Außen”, verbunden mit einer reichen “Strukturerfahrung” wird Leitungssupervision auch für Sie zu einer Dienstleistung, von der Sie direkt profitieren werden.

Von Nichts kommt Nichts. Bewegen Sie etwas als Führungskraft! Investieren Sie jenseits des operativen Geschäfts in Ihre Führungskultur durch Leitungssupervision!

Rückruf erbeten!

Bitte hinterlassen Sie Ihren Namen für eine direkte Kontaktaufnahme. Die Daten werden streng vertraulich behandelt und unterliegen der besonderen Schweigepflicht als Psychotherapeut von Peter Ewers.
Geben Sie hier Ihre Telefonnummer an. Überlegen Sie kurz, ob Sie wirklich wünschen, dass auch im Vorzimmer/Sekretariat Ihres Unternehmens mein Rückruf registriert werden soll. Falls Sie das nicht wünschen, so erbitte ich höflich Ihren persönlichen Kontakt bzw. die Nummer Ihres pers. Referenten.
Geben Sie einen Wochentag und eine Uhrzeit an. Bitte nennen Sie mir sicherheitshalber zwei mögliche Zeitpunkte. Vielen Dank!